Lust auf Musik - wieder ein voller Erfolg

(df). „Lust auf Musik“ lautete das Motto einer gemeinsamen Veranstaltung der Grundschule Ichenheim und der Bläserjugend des Musikvereins Ichenheim  am Sonntagnachmittag, in der Langenrothalle. Die Jugendkapelle unter der Leitung von Marco Rajnys eröffnete mit dem Stück „Just take a country road home“ die Veranstaltung. Jannik Herrmann von der Bläserjugend hieß alle Gäste sowie große und kleine Musiker herzlich willkommen. Der Grundschulchor beschrieb das Thema des Nachmittags eindrucksvoll mit dem Lied „Singen, spielen, tanzen“ und begleitete rhythmisch mit Körperinstrumenten. Auch im Namen der Schule begrüßte Rektorin Carola Jäger die zahlreichen Gäste. Mit dem Lied „Der musikalische Wasserhahn“ begeisterte der Schulchor, bevor die Kleinsten ganz souverän zeigten, was man aus einer Blockflöte hervorzaubern kann. Die Flötenkinder unter der Leitung von Carola Jäger lockten in hervorragender Weise den Frühling auf ihren Instrumenten herbei. Eine Premiere bei dieser Veranstaltung hatte die Tanzschule „Symphonie“ unter der Leitung von Viola Stocker. Im Country-Style tanzten hier Groß und Klein gemeinsam und beeindruckten das Publikum.

 Im Anschluss daran erklärte Laura Schäfer von der Bläserjugend, das ab September 2018 neue Projekt „Bläserklasse“. Alle jetzigen Zweitklässler sind eingeladen, ab dem neuen Schuljahr 2018/2019 daran teilzunehmen.In Kooperation Schule / Verein können Kinder der zukünftigen Klassenstufe 3 an der Bläserklasse teilnehmen und ein Blasinstrument erlernen. Dafür konnte man hervorragende Musiker für den Unterricht gewinnen. Die Kinder proben dabei im Anschluss an den Schulvormittag im Orchester und in Registerproben. Regelmäßige Auftritte und Aktionen in der Gemeinschaft stehen fest auf dem Programm. Interessierte Eltern und Kinder der jetzigen zweiten Klasse sind eigens zu diesem Thema nochmals zu einem Informationsabend eingeladen, der am Dienstag, 20. März in der Grundschule Ichenheim stattfindet. Dieser beginnt um 18 Uhr. Das Musikhaus Geiger wird an diesem Abend teilweise spezielle Kinderinstrumente vorstellen, auch Christine Schuller, die zukünftige Orchesterdirigentin der Bläserklasse wird anwesend sein. Sollten weitere Kinder (älter oder jünger) Interesse haben ein Instrument bei der Bläserjugend Ichenheim zu erlernen, können Sie sich gerne bei einem der Mitglieder oder bei Laura Schäfer melden (E-mail: laura94@alice-dsl.net; Handy: 017697349447)

Mit „Can you feel the love tonight“ fuhr die Jugendkapelle fort im Programm. Der neunjährige Philipp Schuchart zeigte im Anschluss, zu was man nach einem Jahr Klavierunterricht fähig ist. Sehr souverän gab er drei Stücke zum Besten. Unter anderem „Regentag“ und aus der synfonischen Dichtung von B. Smetana „Die Moldau“. Der gebührende Applaus war ihm sicher. Mit „Die Geige beginnet“ ließen die Kinder und Jugendlichen des Klarinettenregisters den hölzernen und warmen Klang der Klarinetten ertönen, bevor das Blechbläserensemble mit drei arrangierten Stücken die Zuhörer begeisterten. Einer der Höhepunkte des Nachmittags war die Gitarrengruppe „Die lieben Sieben“ unter der Leitung von Hans-Peter Biegert. Sehr selbständig, souverän und präzise brachten die jungen Musiker ihre Stücke dar. Mit „Get around“ und „Hello Mary Lou“ fuhr die Jugendkapelle unter der Leitung von Marco Rajnys fort im Programm und erntete erneut großen Beifall.   Im Anschluss daran konnten die kleinen aber auch die großen Besucher verschiedene Instrumente in den Klassenzimmern der Realschule ausprobieren und kennen lernen. Wer sich eine Pause gönnen wollte, hatte hierfür bei Kaffee und Kuchen, der durch den Elternbeirat und den Freundeskreis der Grundschule organisiert wurde, die Gelegenheit.

 

Zurück