Pop-up-Impfung war voller Efolg

So stellen wir uns interkommunale Zusammenarbeit vor!

Am Dienstag fand in der Herbert-Adam-Halle in Neuried die sogenannte Pop-up-Impfung statt. Mit Hilfe des DRK, THW, Feuerwehren der drei Gemeinden Meißenheim, Schwanau und Neuried konnten an einem Tag 430 Bürgerinnen und Bürger die Zweitimpfung erhalten.

Bürgermeister Alexander Schröder (Meißenheim), Wolfgang Brucker (Schwanau) und Tobias Uhrich (Neuried) hatten sofort Bereitschaft signalisiert und die Unterstützung zugesagt als die Anfrage des Ortenaukreises einging. Die kommunalen Pop-up-Impfungen sind eine Initiative des Landes, gemeinsam organisiert vom Ortenaukreis und der Messe Offenburg, getragen von der Koordinierungsstelle für die Mobilen-Impf-Teams.

Die Aktion richtete sich an alle die noch keinen Termin beim Hausarzt oder Impfzentrum erhalten hatten und findet ergänzend zur Impfkampagne in den zentralen Impfzentren und Arztpraxen statt. Während zu Beginn die über 70-Jährigen angesprochen werden sollten, wurde mit der Aufhebung der Impfpriorisierung die Zielgruppe erweitert.

 

Eingeladen waren Impfwillige aus Meißenheim, Schwanau und Neuried. Die Terminierung erfolge im Vorfeld über das jeweilige Bürgermeisteramt.

 

Ob Mitarbeitende des DRK, Ärztinnen und Ärzte, die Teams der freiwilligen Feuerwehren, die Gemeindemitarbeitenden, allen gilt unser herzliches Dankeschön für Ihr großes Engagement sowie die professionelle und freundliche Atmosphäre bei der mobilen Impfaktion.

Vielen herzlichen Dank.

 

Bürgermeister

Tobias Uhrich

 

Bürgermeister

Alexander Schröder

 

Bürgermeister

Wolfang Brucker

 

Hinweis:

Die Impfzertifikate im Rahmen des zweiten Impftermins vom 15.06.2021 werden durch das Mobile Impfteam (MIT) an alle Geimpften versendet, die ihr Zertifikat nicht mitnehmen konnten, aber vor Ort angegeben haben es erhalten zu möchten. Die Erstellung und der Versand erfolgt frühestens ab nächster Woche (KW25).

Bitte beachten Sie, dass Sie auch in der App erst 14 Tage nach Impfung der zweiten Dosis als vollständig geimpft gelten.

Zurück