Öffentliche Bekanntmachung

3. Änderung Bebauungsplan "Oberfeld" mit örtlichen Bauvorschriften, Gemeinde Neuried, Ortsteil Altenheim als Bebauungsplan der Innenentwicklung (beschleunigtes Verfahren nach § 13 a BauGB)

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Neuried hat am 26. April 2017 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13a BauGB die 3. Änd. des B-Plans "Oberfeld" beschlossen.

Des weiteren hat der Gemeinderat am 17.05.2017 in öffentlicher Sitzung den Planentwurf gebilligt und den Beschluss gefasst, die öffentliche Auslegung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB durchzuführen.

Von einer Umweltprüfung mit Umweltbericht wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen.

Der Geltungsbereich der 3. Änderung umfasst die Bereiche 1 und 2 des rechtskräftigen Bebauungsplanes und ist im nachfolgend abgedruckten Planausschnitt zeichnerisch dargestellt.

Bereich 1 umfasst dabei den Teilbereich des eingeschränkten Gewerbegebiets zwischen Laubertsweg, Planstraße 5 (Verlegung Gewerbestraße) und Stichstraße

Bereich 2 umfasst den Abschnitt der Planstraße 2 zwischen Einmündung Laubertsweg und Einmündung Planstraße 1.

 

 

Ziel und Zweck der Planung:

Im rechtskräftigen B-Plan ist der Bereich 1 als eingeschränktes Gewerbegebiet ausgewiesen.

Um in diesem Bereich ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung ansiedeln zu können, ist die Änderung in ein Mischgebiet erforderlich.

In einem Teilbereich der Planstraße 2 soll der geplante Straßenquerschnitt hinsichtlich der Fahrbahnbreite von 5,0 m auf 6,0 m geändert werden. Somit entfällt der nördlich verlaufende Gehweg und es wird lediglich ein Schrammbord mit 0,50 m ausgebildet. Der südlich verlaufende Gehweg bleibt erhalten.

Beide Änderungsbereiche werden durch ein Deckblatt im zeichnerischen Teil geändert. Für den Bereich 1 werden die Bebauungsvorschriften entsprechend angepasst.

 

 

 

Offenlage des Planentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB

 

Die 3. Änderung des Bebauungsplans "Oberfeld" wird in der Zeit vom

 

  1. Juni 2017 bis 7. Juli 2017 (je einschließlich)

 

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beim Bürgermeisteramt Neuried, Bauamt, Dienstgebäude Friedrichstr. 2, 77743 Neuried-Altenheim  während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Während der Auslegungsfrist können die Unterlagen eingesehen sowie Anregungen und Bedenken hierzu schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Neuried vorgetragen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können (§ 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB).

 

 

 

 

Neuried, den 23.05.2017                                                   

 

gez. Fischer, Bürgermeister