Pokalschießen der Schützengesellschaft Dundenheim

Die Schützengesellschaft lädt ein:
zum traditionellen Pokalschießen für Vereine und Gruppierungen mit dem Luftgewehr.

Wettkampftermine:

  • Freitag 08.04.2016 ab 19:00 Uhr
  • Samstag 09.04.2016 ab 16:00 Uhr
  • Sonntag 10.04.2016 ab 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Trainingstermine:

Dienstag 05.04.2016 bis Freitag 08.04.2016 immer ab 19:00 Uhr


Finalschießen der vier besten nichtaktiven Damen und Herren:
Sonntag 10.04.2016 gegen 15:30 Uhr
Siegerehrung:

Sonntag 1 0.04.2016 ab ca. 17:00 Uhr

Modus:

Je Mannschaft können bis zu sechs Schützen teilnehmen, wobei höchstens einer davon aktiver Luftgewehrschütze sein darf. Die vier besten Schützen jeder Mannschaft bilden das Mannschaftsergebnis. Geschossen werden mit dem Luftgewehr 20 Schuss je Schütze auf eine Luftgewehrscheibe und 5 Schuss je Schütze auf eine Glücksscheibe. Das Endergebnis setzt sich somit aus dem Ergebnis der Luftgewehrscheiben und der Glücksscheibe zusammen. Durch die Einbeziehung der Glücksscheibe ins Endergebnis, auf der maximal 90 Punkte zu erreichen sind, wird es wieder einen spannenden Fight um den Siegerpokal geben. Neu ab diesem Jahr ist, die Luftgewehre können auf einem Stativ aufgelegt
werden! Gewehre, Munition und Scheiben werden für den Wettkampf gestellt. Für die Sieger stehen wie immer schöne Preise zur Verfügung. Außer an den angegebenen Trainingstagen bieten wir jeden Dienstag und Freitag ab 19:00 Uhr die Möglichkeit, sich mit dem Luftgewehr vertraut zu machen. Alle, auch die, die nicht in einer Mannschaft schießen, sind bei diesen Trainingsabenden sehr willkommen. Wir laden zu diesem Wettbewerb alle recht herzlich ein.
„ Gut Schuss “ wünscht die Vorstandschaft

Beginn: 08.04.2016 19:00
Ende: 10.04.2016 17:00

Veranstaltungsort

Angler- & Schützenhaus Dundenheim

Veranstalter

Schützengesellschaft Dundenheim
Mathias Beiser
Telefon: 07807/957906

Anfahrtskarte:

Die Anfahrtskarte ist ein kostenloser Google Service.
Kleine Abweichungen in der Position oder Aktualität des Kartenmaterials können nicht ausgeschlossen werden.

Zurück