Auen-Wildnispfad

Sind Sie dabei, wenn es im Frühling überall sprießt und grünt und die Natur über sich hinauswachsen will. Dann kann ein Vogelkonzert am frühen Morgen zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Tauchen Sie ein in den schattigen Auwald und spüren Sie an heißen Sommertagen seine angenehme Kühle. Gönnen Sie sich ein Fußbad in einem der glasklaren Altrheinarme und lassen Sie beim Blick in das Blätterdach einfach die Seele baumeln.

Unheimlich wirkt die Kulisse, wenn im Novembernebel plötzlich mächtige Baumriesen aus dem grauen Nichts vor uns auftauchen. An Tagen, an denen man eigentlich keinen Fuß vor die Tür setzen will, lassen sich Stille und Einsamkeit in der Waldwildnis am besten erfahren. Wenn Schilfstängel und Moospolster mit glitzernd weißen Eiskristallen überzogen sind und uns ein kalter Ostwind um die Nase weht, hält die Natur ihren Winterschlaf.

Geniessen Sie das Zusammenspiel von Wald und Wasser in diesem einzigartigen Lebensraum.  Wo lässt es sich besser vom Alltag abschalten als in unberührter Natur? Draußen sein, sich selbst und die Zeit vergessen Schauen, Lauschen und Staunen heißt die Devise auf dem Auen-Wildnispfad Neuried.

Achtung: Der Auen-Wildnispfad bei Altenheim ist nur begehbar, wenn nicht stark geflutet wird. Vor Ort am Eingang zum Pfad erkennt man dies leicht an der ampelfarbigen Pegellatte, die im Wasser steht. Bewegt sich der Wasserstand im grünen Bereich, kann man den Pfad meist trockenen Fußes begehen. Steht das Wasser bis zum gelben Bereich, sind einzelne Pfadabschnitte überschwemmt, der Boden kann matschig sein. Steht das Wasser so hoch, dass es die rote Markierung der Latte erreicht, steht der Pfad flächig unter Wasser und ist gesperrt. 

Wer sich bereits zu Hause über die Wasserstände informieren will, findet links unter den Bildern Informationen zur Begehbarkeit.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf dem spannenden Wildnispfad.

Gemeindeverwaltung Neuried

Geführte Wandertouren

In der folgenden Auflistung sehen Sie einige Touren, welche regelmäßig durch den Arbeitskreis Tourismus durchgeführt werden. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an die Ansprechpartner (siehe unten) wenden.

Tour Kurzbeschreibung
1 Bei einer gemütlichen Kurzwanderung mit Infos, das westliche Ichenheim erkunden mit dem Rheinauenweg und dem Naturschutzgebiet „Sauschollen“, mit Abstecher an den Holländerrhein. Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt: Parkplatz Badesee beim Anglerheim Ichenheim.
Streckenlänge: 6.2km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. - Juni
2 Kurzwanderung  mit Infos durch den Altenheimer Rheinwald „rund um die Fohlengarten“. Unter anderem durch das Poldergebiet und ein Stück auf dem Rheinauenweg. Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt: Parkplatz Badesee Fohlengarten in Altenheim.
Streckenlänge: 6.5km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc. und evtl. Flutung oder Hochwasser)
3 Kurzwanderung mit Infos im Rheinwald zwischen Nonnenweier und Wittenweier. Wir erkunden die Rheinauenlandschaft rund um den Elzlauf mit seinen Nebenarmen. Anschließend Einkehr im Anglerheim Nonnenweier zu Kaffee und Kuchen oder Sonstigem (nicht verpflichtend). Ausgangspunkt: Parkplatz beim Anglerheim Nonnenweier.
Streckenlänge: 5.8km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc. und evtl.Flutung oder Hochwasser)
4 Kurzwanderung mit Infos durch den „mittleren Teil des Missner Schollens“. Wir erwandern den mittleren Abschnitt des Meissenheimer Rheinvorlandes mit südlichen Ausläufer des Naturschutzgebietes „Salmengrund“ und Teile des sogenannten „Schnakenpfades“. Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Sporthalle Meissenheim.
Streckenlänge: 6.7km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc.)
5 Kurzwanderung mit Infos durch den „südlichen Teil des Missner Schollens“. Bei dieser Wanderung lernen Sie den südlichen Teil des Meissenheimer Rheinvorlandes kennen. Den Rhein sehen wir diesmal nicht, dafür aber andere sehenswerte Stellen. Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Sporthalle Meissenheim.
Streckenlänge: 6.4km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc.)
6 Kurzwanderung mit Infos durch den „nördlichen Teil des Missner Schollens“. Überbleibsel einstiger abfließender Altrheinarme kennzeichnen dieses Gebiet ebenso, wie das Kieswerk mit dem Verladehafen und dem „Vältinschollensee“. Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt ist der Badeparkplatz vor dem Vältinschollensee am Stockplatzweg in Meissenheim.
Streckenlänge: 6.3km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc.)
7 Tageswanderung mit Infos durch den „gesamten Missner Schollen“. Bei dieser Tour sind der größte Teil der Kurzwanderungen W4 – W6 zu einer Tagestour zusammengefasst. Rucksackverpflegung, 2 Pausen an markanten Punkten. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Sporthalle Meissenheim.
Streckenlänge: ca.12km, Dauer ca.6h, ideale Jahreszeit: März – Juni (Alternativ steht noch eine verkürzte Variante von ca.9km, ohne den nördlichen Teil zur Verfügung)
8 Kurzwanderung mit Infos „Rund um den Langgrund“ in Ottenheim. Restaltrheinarme machen dieses Gebiet ebenso interessant wie das Gebiet um die Elzmündung in den Rhein. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der ehemaligen Rheinlust in Ottenheim am Rhein.
Streckenlänge: 5.0km, Dauer ca.2.5-3h, eine Pause bei Getränken und Gebäck je nach Jahreszeit und Absprache ist kurz vor Ende der Tour am Rhein vorgesehen. Ideale Jahreszeit: Dez. – Juni, ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc. und evtl. Flutung oder Hochwasser).
9 Kurzwanderung mit Infos „auf dem Orchideenweg im Taubergießen“. Dieser Orchideenrundweg führt die Teilnehmer in die Wiesenlandschaft „Im G`schleter“ des Naturschutzgebietes Taubergießen. Der Rundgang kreuzt auch das als „blaues Loch“ bekannteste Quellgewässer. Ferner gibt es einen Abstecher an die Herrenkopfbrücke, dem Herzstück der Gewässerlandschaft, sowie zum Vogelbeobachtungsstand. Zum Schluss werden am Ausgangspunkt Getränke und Gebäck angeboten (je nach Jahreszeit und Absprache). Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Saukopfbrücke in Kappel.
Streckenlänge: 6.2km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: Mai und Juni.
10 Kurzwanderung mit Infos „Zwischen dem Steinsporensteg und der Feuerwehrinsel“ in Altenheim. Bei dieser Rundwanderung durchlaufen wir das Rheinvorland  bei Altenheim rechts und links der L98. Der Auenwildnispfad sowie Altrheinarme der Überflutungsgebiete mit der Steinsporenbrücke  kennzeichnen dieses Gebiet. . Halbzeitpause bei Gebäck und Getränken je nach Jahreszeit und Absprache. Ausgangspunkt: Parkplatz beim Yachthafen (am Stauwehr) in Altenheim am Rhein.
Streckenlänge: 5.7km, Dauer ca.3h, ideale Jahreszeit: ganzjährig möglich (Einschränkung je nach Jahreszeit durch Schnaken etc. und evtl. Flutung oder Hochwasser)

Informationen zu den Touren:

Diese Auflistung wird jährlich überarbeitet und entspricht dem aktuellen Stand Jan.2018.

Auf Grund von aktuellen Baumaßnahmen des Hochwasserrückhalteraumes „Polder Elzmündung“, können derzeit nicht alle angebotenen Wandertouren durchgeführt werden. Ebenso gibt es Einschränkungen bei Hochwasser und eventuellen Flutungen der Polder. Bitte halten Sie Rücksprache mit dem Veranstalter.

Ansprechpartner sind:

Kurt Heitz (Tel.: 07807/955 755 oder Email: Heitz.Konstruktionen@t-online.de) und
Dieter Schnebel (Tel.: 07807/15 41 oder Email: Dieter@Schnebel.de)